Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Beim Strangpressen von Aluminium sind eine prozesssichere und wirtschaftliche Fertigung von Profilen mit höchster Qualität eine ständige Herausforderung für den Werkzeugbau und die Strangpressunternehmen. Dabei interagieren geometrische, prozesstechnische und werkstofftechnische Parameter mit unterschiedlichen Sensitivitäten, die eine komplexe Optimierung der Gesamtaufgabe fordert. Durch die Anwendung von dreidimensionalen Simulationen des gesamten Strangpressprozesses, auch über mehrere Presszyklen, sammeln wir Erkenntnisse über ihren Prozess und nutzen diese für eine Optimierung der Parameter und Geometrien. Auch eine geschlossene Optimierung der Prozesse und Führungsflächen kann automatisiert durch die Simulationssoftware durchgeführt werden.

  •        Erhöhung der Werkzeugstandzeiten
  •        Erhöhung der Produktivität
  •        Verringerung der Testpressungen
  •        Verringerung der Werkzeugdurchbiegung
  •        Reduzierung von Ausschuss durch kürzere Querpressnähte
  •        Reduzierung der Verzugs bei der Profilabkühlung

 

Die Optimierung des Strangpressprozesses ist immer ein Business Case.